pics_shadow_news.jpg, 2 kB
head_news.jpg, 1 kB
Massa Marittima (I)| 24.03.2014
Wieder ein Höllenritt

Hallo zusammen,

Mailand – San Remo war gestern wieder ein Höllenritt. Für die Zuschauer kam es am Fernseher wohl nicht ganz so rüber, ich fand es aber genau so schlimm wie im vergangen Jahr. Lediglich 20 km von den knapp 300 km fuhren wir nicht im Regen und am Turchino-Pass prasselten Hagelkörner auf uns nieder. Gegen Ende waren meine Finger so klamm, dass ich nicht mehr richtig schalten konnte.

Trotzdem schaue ich positiv zurück. Ich kam auf Platz 27 mit der ersten Gruppe ins Ziel und konnte auf den letzten Kilometern für Sebastian Langeveld entsprechend arbeiten. Lediglich an der Cipressa hatte ich einen kleinen „Hänger“, aber auf dem darauffolgenden Flachstück schloss ich mit ein paar anderen Fahrern wieder zur Kopfgruppe auf und kam dann gut über den Poggio.

Ich bleibe noch ein paar Tage in Italien, genauer gesagt in Massa Marittima, in der südlichen Toskana. Ich bin hier mit meiner Familie für gut eine Woche und danach geht es für mit dem GP Indurain und der Baskenland-Rundfahrt weiter. Zuvor werde ich mich, hier auf meiner Website, noch einmal melden.

Viele Grüße

Euer Fabian